dierck & meyer mediengestaltung

Schwarz auf Weiß. Drucksachen und mehr. Online seit 1999.

By

Geduld …

… sei des Papiers fürnehmste Eigenschaft, heißt es. Nun werden allerdings täglich ganze Wälder allein dafür verwendet, um in der Toilette hinuntergespült zu werden. Gebleicht, gefärbt und parfümiert am Ende. Noch schlimmer steht es beim Papierverbrauch für Bedruckstoffe. Diese zum Teil sehr hochwertigen Papiere belasten die Umwelt ohnehin schon im Prozeß ihrer Herstellung. Hier ist in den letzten Jahren schon viel getan worden, zum Beispiel wurde die vor Zeiten übliche Chlorbleiche fast überall durch Sauerstoffbleiche ersetzt.

Was aber noch mehr Schaden anrichtet, und das hierzulande unbemerkt, ist die Zellulosebeschaffung. Hierfür ist nach wie vor Holz vonnöten, und dieses Holz wird allzu oft unter Raubbau unserer letzten natürlichen Wälder beschafft. Und nur theoretisch steht im Anschluß ans Abholzen die landwirtschaftliche Erzeugung dringend benötigter Lebensmittel. Leider wirkt hier zusätzlich die neuartige Konkurrenz durch Industriepflanzenanbau zusätzlich verderblich. Einer der Hauptgründe, auch dem als Ausweg aus der CO2-Falle gepriesenen Bio-Ethanol eher kritisch gegenüberzustehen, Stichwort: E10. Eine sehr detaillierte Darstellung der Problematik bei Waldnutzung und Papierherstellung findet sich zum Beispiel hier oder – kürzer – hier.

Erfreulicherweise setzt sich – neben der Papierherstellung aus Recyclingrohstoff – die Erzeugung von Papier aus überwachter und zertifizierter Waldwirtschaft immer mehr durch. Auch wir unterstützen, wo sich uns die Gelegenheit bietet, dieses Anliegen. Einer unserer Druckpartner, die Druckerei Brimberg in Aachen, bietet als vom TÜV zertifizierter Betrieb eine breite Palette von Druckpapieren mit Zertifikaten des FSC an.

Das FSC-Logo, hier eine Musteransicht, darf nur von zertifizierten Betrieben auf zertifizierten Produkten angebracht werden.

Der FSC Deutschland – Forest Stewardship Council ist eine der wichtigsten Institutionen, die Zertifikate für Holz- und Papierprodukte aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft ausgeben. „Das FSC-Label auf einem Holz- oder Papierprodukt“, so heißt es auf der FSC-Website, „ist ein eindeutiger Indikator dafür, dass das Produkt aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt. Und auf seinem Weg zum Konsumenten über die gesamte Verarbeitungs- und Handelskette nicht mit nicht-zertifiziertem, also nicht kontrolliertem, Holz oder Papier vermischt wurde. Produkte mit FSC-Label sichern die Nutzung der Wälder gemäß den sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedürfnissen heutiger und zukünftiger Generationen. Hinter dem FSC-Label steckt ein durchgängig zuverlässiger Prozess: Es wurden zehn Prinzipien und 56 Indikatoren entwickelt, auf denen die weltweit gültigen FSC-Standards zur Waldbewirtschaftung basieren. Wälder, die nach diesen Standards bewirtschaftet werden, können sich mit der FSC-Zertifizierung auszeichnen lassen. Verbraucher, die FSC-gelabelte Produkte kaufen, leisten einen aktiven Beitrag zu nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder rund um den Globus.“

Sprechen Sie uns bei Ihren Aufträgen auf das Thema an! Wir sehen, was sich vernünftigerweise mit einer Druckerei machen läßt. Preislich ist ein Umstieg auf zertifiziertes Papier allemal zu rechtfertigen.

Und für Ihr Büro:

Denken Sie mal drüber nach, Ihren ganzen Papierkram überhaupt nur noch als Dateikram aufzubewahren! Speichern Sie im WWF-Format – das kann man nicht drucken, auch nicht aus Versehen.

Sapere aude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Unsere Seiten sind gehostet bei manitu. Wir empfehlen Safari oder Firefox oder einen anderen Browser Ihres Vertrauens.