dierck & meyer mediengestaltung

Schwarz auf Weiß. Drucksachen und mehr. Online seit 1999.

By

Halloween – hallo? Geht’s noch?

Halloween, der helle Wahn … Seit zehn Jahren nervt diese Verkaufsförderungsveranstaltung der Süßwarenhersteller mit Kindern, die nach Sonnenuntergang durch die Straßen irrlichtern und deren Auftreten an Haus- und Wohnungstüren nichtsahnender Dritter bzw. Mitbürger mindestens mal auf Tatmerkmale der §§ 123 (Hausfriedensbruch) oder warum nicht gleich 125a (Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs), 129 (Bildung krimineller Vereinigungen), 132a (Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen: Hexen- und Zaubereruniformen!), 167 (Störung der Religionsausübung), 171 (Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht: Eltern, aufgepaßt!), 240 (Nötigung) und 241 (Bedrohung) StGB untersucht werden sollte. Und wenn wir schon dabei sind: § 236 (Kinderhandel) und 80a (Aufstacheln zum Angriffskrieg), bitteschön. Und wenn ich ausraste, dann greift am Ende noch 231 (Beteiligung an einer Schlägerei)!

Aber bitte! Wenn es denn gar nicht mehr ohne gehen will … Ich erwarte allerdings ein werbetechnisch und typographisch tadelloses Auftreten der zur Umsatzsteigerung angetreten Süßwarenindustriellen. Keine Geschmacklosigkeiten in Zeiten der Kulturkrise! Schließlich steht der Untergang des Abendlandes unmittelbar bevor!

Und dann finde ich im ergaunerten Warenbestand meiner Kinder dies hier.

Hallowaansinn

Also, liebe Firma Hans Riegel, Bonn, bzw. HARIBO-Holding GmbH & Co. KG! Das geht gar nicht. Bitte! Ich meine: Niemand hat etwas gegen den einen oder anderen gepflegten Kalauer, ein elegantes Wortspiel hier und da, ein Augenzwinkern allenthalben und allerorten. Aber das ist doch weder einfallsreich noch wortverspielt leichtfüßig noch sonst irgendwie ironisch distanziert, oder? HARIWEEN! Harry, hol schon mal den Müllwageen! War denn da wirklich nicht noch ein Groschen für nochmal Nachdenken in der Kleingeldkasse? Stattdessen zwingt man mich dazu, mich wieder so aufzuregen.

Darüber findet sich im StGB natürlich wieder nichts. Klarer Gesetzgebungsnotstand! Der Dumme ist wie immer der Kleinsparer. Das sind doch die Fakten!

Erwarte mir Besserung für 2012. Ausführung und Meldung!

Sapere aude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Unsere Seiten sind gehostet bei manitu. Wir empfehlen Safari oder Firefox oder einen anderen Browser Ihres Vertrauens.