Du bist nicht allein – mit uns …

Für „Du bist nicht allein“, ein Begegnungs- und Betreuungsprojekt für Jugendliche, junge Familien und Senioren unterschiedlicher Konfessionen und Herkunft in Bad Nenndorf und Umgebung, initiiert von der Jüdischen Gemeinde Bad Nenndorf e.V., haben wir ein Logo und ein Website-Konzept (inklusive Anbindung an Facebook) entwickelt. Diesmal nicht über WordPress, sondern ganz traditionell in HTML. Das ist zwar „old school“, aber durchaus ausreichend für eine einfache, übersichtliche Netz-Präsenz. Manchmal ist das Einfache das Richtige.

Für die Netz-Präsenz, aber auch im Sinne eines „corporate design“ (Briefpapier, Pressemitteilungen) war zudem ein Logo zu entwickeln. Auch das sollte möglichst einfach und einprägsam sein und zudem andeuten, dass das Projekt von einer jüdischen Institution ins Leben gerufen wurde. Der Davidstern lag dabei zunächst als Gestaltungselement nahe, hätte aber die jüdische Herkunft des Projekts, das sich dennoch konfessionsübergreifend versteht, zu sehr betont. So kamen wir (zusammen mit Julija Filimonova, Projektkoordinatorin) auf die Idee, die sieben-armige Menora als jüdisches Symbol mit dem alle Menschen (Konfessionen, Nationalitäten und Generationen) einschließenden Weltkreis zu verbinden. Im (liberalen) Judentum sind Völkerverständigung und gegenseitige Hilfe ein hoher ethischer Wert. In den „35 Grundätzen“ des liberalen Judentums, herausgegeben von der „Union progressiver Juden in Deutschland“, heißt es dazu: „Uns einen die ethischen Werte des Judentums. Zu ihnen zählen die Ehrfurcht vor dem Leben, die Achtung vor Menschen und ihr(em) Recht auf unversehrtes Leben und Besitz, die Pflicht zur Sorge um Arme und Kranke, das Streben nach Frieden (schalom), Wohltätigkeit gegenüber anderen (gmilut chassadim), gute Taten und soziale Gerechtigkeit (zedeka). Als eigenverantwortliche Partnerinnen und Partner in der Schöpfung haben wir gemäß diesen Werten gegenüber der Umwelt und allen Geschöpfen, die in ihr leben, zu handeln.“ Dies wollten wir in dem Logo wenn nicht abbilden, so zumindest andeuten.

dbna_logo_600px

Folgende Assoziationen bestimmten die Gestaltungsidee: 7 Arme der Menora – 7 Weltkreise – geografische Längen- und Breitenkreise / Erdkugel; tiefblaue Wasser im Irdischen, lichteres, sich verdünnendes Blau im sich darüber wölbenden Himmel; im Goldenen Schnitt des Kreises positioniertes (verheißendes) Wort, Himmel und Erde verbindend, in beider Mitte stehend …

Sapere aude!