Kleine WordPress-Bonbons, Teil 2: Ümläüte und Eßzetts in Pärmälinkß

Das unschöne Problem: will man deutsche, suchmaschinenfreundliche Permalinks statt der standardmäßigen (einfache Nummern), kann man das in den WordPress-Einstellungen ganz einfach hinbiegen. Doch leider werden standardmäßig dann die Umlaute und das ß falsch umgewandelt: Aus der Überschrift dieses Artikels würde ein "kleine-wordpress-bonbons-teil-2-umlaute-und-ezetts-parmalink" – sieht nur deshalb nicht schlecht aus, weil ich diese Unsinnsüberschrift gebastelt habe. Wer aber über „Bücher“ schreibt, und die Suchmaschine muß nachher "bucher" finden, ärgert sich. Es sieht auch einfach behämmert aus.

Um die Sache automatisch einzudeutschen, dafür gibt es, wie für alles, Plugins. Leider gehen die oft arg auf den Arbeitsspeicherplatz beim Provider. Die einfachste Lösung ohne Plugin bietet hier der Jenenser „Mobile enthusiast. Webworker, blogger and author“ René Hesse. Er stellt eine Datei de_DE.php zur Verfügung, die in der WordPress-Installation in den Ordner /wp-content/languages zu kopieren ist. Dann wird aus der Überschrift: kleine-wordpress-bonbons-teil-2-uemlaeuete-und-esszetts-paermaelinkss – sieht nur deshalb nicht gut aus, weil ich diese Unsinnsüberschrift gebastelt habe. Wer aber über „Bücher“ schreibt, und die Suchmaschine muß nachher "buecher" finden, freut sich.

Sapere aude!